PROJEKTE

Klostergärten
Köln/D

Info ausblenden

Klostergärten
Köln/D

Konversion in Junkersdorf

Auf dem Gelände der ehemaligen RTL-Zentrale erwacht ein neues Quartier zum Leben. Die „Klostergärten“ in Köln-Junkersdorf vereinen Wohnen, Büro und Kinderbetreuung und bieten mit rund 400 Wohnungen sowohl Eigentümern als auch Mietern eine neue Perspektive.

Das ca. 40.000 m² große Areal eröffnet vielfältige Freiräume und unterschiedliche Typologien, die ihrer Nutzung entsprechend landschaftsarchitektonisch gestaltet sind.
Mehrere Quartiersplätze bilden Unterzentren in den einzelnen Abschnitten.

Ellipsenförmige Holzpodeste laden neben den Kleinkinderspielflächen zum Verweilen ein. Jeweils zwei Platanenreihen begrünen die Quartiersplätze, die zum Treffpunkt der umliegenden Wohnebebauung werden.

Die fünf Stadtvillen bilden das Herzstück des Quartiers und liegen in umittelbarer Nähe zu den Klostergärten. Die riegelartigen Hofgebäude werden über die Innenhöfe erschlossen.
Großzügige Terrassen mit rechteckigen Betonsteinplatten gehen in grüne Rasenflächen über. Die 6 bis 8m tiefen Mietergärten bieten ausreichend privaten Freiraum, der mit einer Formschnitthecke von den Gemeinschaftsanlagen abgegrenzt ist.

Um einen farbenprächtigen und freundlichen Eindruck der Gesamtanlage zu vermitteln, werden blühende Bäume eingesetzt. Im Bereich der zentralen Achse befinden sich verschiedene Zierapfel- und Kirscharten. Sträucher wie Amelanchier lamarckii und Cornus mas runden das farbenfrohe Gesamtbild zwischen den Hofgebäuden und entlang der Aachener Straße ab.

AUFTRAGGEBER: PANDION Klostergärten GmbH & Co.KG, Köln
ARCHITEKT: Molestina Architekten, Köln/Madrid
PLANUNGSZEIT: 2013 – 2017
BAUZEIT: 2014 – 2016
BEARBEITUNGSFLÄCHE: 25.000 m²
LEISTUNGEN FSWLA: Objektplanung

 

PROJEKTE