PROJEKTE

Living Circle
ehem. Thyssen-Trade Center, Düsseldorf/D

Info ausblenden

Living Circle
ehem. Thyssen-Trade Center, Düsseldorf/D

Verwandlung eines Bürogebäudes zum Wohnkomplex

Der erste Eindruck zählt – dieses Prinzip gilt auch in der Architektur.
Beim Living Circle wurde die außergewöhnliche Architektur der Gebäude mit runden Formen und unterschiedlichen Gebäudehöhen auch in den Innenhöfen sichtbar gemacht: Die Mietergärten der Town Houses sind unterschiedlich tief, in den öffentlichen Bereichen wurde eine lockere, parkähnliche Bepflanzung mit mehrtriebigen Bäumen und Sträuchern wie Kirschen, Felsenbirnen oder Hartriegel gepflanzt. Es gibt keine Staudenflächen dafür viel Rasen. Bäume und Sträucher stehen leicht erhöht, da die Anlagen auf der Tiefgarage aufsetzen. Die Wege sind mal enger und mal breiter – jeder der sieben großen Außenbereiche ist unverwechselbar.

Über 300 Wohneinheiten sind in dem alten Headquarter von Thyssen entstanden. Neben den neuen Balkonen, von denen man die Außenanlagen wie ein Bühnenbild, dass sich dank der dezentralen, privaten Kleinkinderspielbflächen mit Leben füllt, betrachten kann, waren Brandschutz und Statik eine große Herausforderung bei der Planung. Damit keine betonierten Zufahrten entstehen, wurden die großen Flächen für die Feuerwehr mit Schotterrasen angelegt. So sind die Freianlagen zum grünen Bett geworden, auf dem die Gebäude stehen – es muss nicht viel Grün im urbanen Raum sein, dafür aber gut gemacht!

Auszeichnung Deutscher Bauherrenpreis 2018

Auszeichnung „Projektentwicklung Bestand“ imAWARD

 

AUFTRAGGEBER: Bauwert CA Grafenberger Allee GmbH
ARCHITEKT: Konrath und Wennemar Architekten Ingenieure, Düsseldorf
PLANUNGSZEIT: 2013 – 2016
BAUZEIT: 2015 – 2017
BEARBEITUNGSFLÄCHE: 13.600 m²
LEISTUNGEN FSWLA: Objektplanung, Objektüberwachung

PROJEKTE